Angelika Philippen

geb. 1952 Viersen 

Handelsschulabschluss in Viersen 

Bankkauffrau - danach Studium der Religionspädagogik  und Berufswechsel zur Gemeindereferentin im Bistum Aachen.

Kreativität begleitete mein Leben schon von Kindheit an Zur Malerei kam ich zunächst berufsbegleitend, so malte zusammen mit meinem Mann jährlich  240 x 160 cm  große  "Antependien -  Altarbilder",  passend zu den Erstkommunionthemen in Seidenmaltechnik.

Danach wurde ich zur Kulissenmalerin für Kinderbibeltage und malte auch immer mehr privat. Es war ein toller, meditativer Ausgleich für mich. 

Über Boesner lernte ich die Künstlerin  Gabriele Musebrink kennen und  ihre  Maltechniken sprachen mich sofort an.  9 Jahre fuhr ich nach Essen und vertiefte mein Wissen in der von ihr vermittelten "intuitiven Prozessmalerei."

Das Arbeiten mit Naturwerkstoffen wie Sumpfkalk, Marmormehl, Baumaterialien, gepaart mit Pigmenten, Tuschen, Beizen und Vieles mehr, lässt Raum für eigene Experimente und Schwerpunkte.

siehe auch 

www.philart-angelika-philippen.de